Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Fassadenbrand bei Wiler Eishalle

Bei den letzten Bauarbeiten geriet die Fassade der neuen Eishalle Wil in Brand. Ob wegen des Schadens die Eröffnung verschoben werden muss, ist noch nicht klar.

Beschädiget Fassade
Legende: Gerechnet wird mit einem Schaden von weit über 100'000 Franken. zvg

Kurz vor dem Abschluss der Bauarbeiten an der Eishalle, hat ein Feuer am Donnerstagvormittag die Fassade der Eishalle zerstört. 50 Arbeiter wurden evakuiert. Verletzt wurde niemand.

Laut Polizei waren Arbeiter vor der Halle mit einem Gasbrenner mit dem Trocknen des Betonbodens beschäftigt. Dabei geriet die Fassade in Brand. Das Feuer frass sich die Isolation hoch. Die Feuerwehr musste mehrere hundert Quadratmeter der Metallfassade aufreissen, um den Schwelbrand einzudämmen.

Ob der Sportpark kommende Woche wie geplant eröffnet werden kann, ist darum ungewiss.

Die Eishalle gehört zum neu gebauten Sportpark Bergholz, der auch ein Fussballstadion und ein Hallenbad umfasst. Das Projekt kostet rund 58 Millionen Franken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.