Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Sportchef Heinz Peischl verlässt den FC St. Gallen.
Legende: Sportchef Heinz Peischl verlässt den FC St. Gallen. Keystone
Inhalt

Ostschweiz FC St. Gallen: Peischl geht, Saibene bleibt

Der Ostschweizer Fussballklub konnte sich mit dem Sportchef offensichtlich nicht über eine Vertragsverlängerung einigen. Peischels Nachfolger wird Christian Stübi. Ausserdem steht fest: Der Verein wird mit Trainer Jeff Saibene in die neue Saison gehen.

Sportchef Heinz Peischl und der FC St. Gallen gehen getrennte Wege. Der Verein konnte sich nicht über einen neuen Vertrag mit dem Österreicher einigen. Sein Vertrag läuft Ende Saison aus. In einer Medienmitteilung des Klubs wird Präsident Dölf Früh zitiert: «Wir haben mit Heinz Peischl keine vertragliche Grundlage für die Fortsetzung der Zusammenarbeit finden können, von daher findet die mittlerweile über vier Jahre sehr erfolgreiche Arbeit ein Ende.»

Teammanager Christian Stübi erbt den Job

Der bisherige Teammanager, Christian Stübi, wird Peischl in der Funktion als Sportchef ablösen. Stübi begann beim FCSG 2012 als Assistent der Geschäftsleitung. Zuvor war Stübi Geschäftsführer und Interimstrainer beim FC Schaffhausen. Er sei «für diesen Posten hervorragend geeignet», so Präsident Dölf Früh. Nach einer Serie von fünf Niederlagen in Folge kamen in den letzten Wochen auch Gerüchte um Trainer Jeff Saibene auf. Dölf Früh stellt klar: «Die Spekulationen um eine Nachfolge für Jeff Saibene entbehren jeglicher Grundlage. Der FC St. Gallen wird mit Jeff Saibene in die neue Saison gehen.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.