Zum Inhalt springen
Inhalt

Fête des Vignerons Eine Ostschweizer Million für Vevey

Die Ostschweizer Kantone lassen sich ihre Auftritte am Fête des Vignerons insgesamt über eine Million Franken kosten. Einzig der Kanton Glarus verzichtet auf einen eigenen Kantonstag.

Graubünden: Der Bergkanton greift am tiefsten in die Tasche. Rund 400‘000 Franken gibt die Regierung für den Bündner Auftritt am Weinfest in Vevey aus. Am 23. Juli 2019 wird sich der Kanton als Ort des Genusses und Feriendestination präsentieren.

Thurgau: Auch im Thurgau lässt man sich nicht lumpen. 300'000 Franken hat die Regierung budgediert. Am 5. August will man sich als Genuss- und Erholungsregion Thurgau-Bodensee ins Bewusstsein der Festgemeinde bringen.

St. Gallen: Die St. Galler Regierung rangiert mit ihrem Budget im Mittelfeld der Ostschweizer Kantone. Für den Auftritt am Kantonstag am 21. Juli wurden 250'000 Franken zur Verfügung gestellt.

Fete de vigneron
Legende: An der Olma 2018 weibeln die Verantwortlichen der Fête des Vignerons für den Grossanlass. Keystone

AI/AR: Die beiden Appenzell werden gemeinsam auftreten. Zusammen bezahlen die beiden Kantone 235'000 Franken. Unter dem Motto «Brauchtum erleben - vivre les Traditions» will sich das Appenzellerland, mit Pfiff und Charm darstellen, heisst es in einer Mitteilung.

Glarus: Der sparsamste Kanton der Ostschweiz ist Glarus. Die Glarner Regierung verzichtet auf einen Kulturbeitrag und will keinen eigenen Kantonstag. Glarus reist am 28. Juli für einen Tag mit einer zehn- bis zwölfköpfigen Delegation aus Politikern an den Genfersee.

Fête des Vignerons 2019

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Nur einmal pro Generation findet das Fête des Vignerons in Vevey statt. Das Winzerfest gehört zum immateriellen Kulturerbe der Unseco und zieht mehrere hunderttausend Zuschauer in die Westschweiz. Erstmalig sind die Kantone im nächsten Jahr eingeladen, sich an einem für sie reservierten Kantonstag zu präsentieren. Die meisten Ostschweizer Kantone nutzen die Gelegenheit, um ihre Traditionen und Bräuche zu präsentieren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.