Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Feuer im Thurgau Grosser Sachschaden nach Stallbrand in Herdern

  • In der thurgauischen Gemeinde Herdern ist am Nachmittag ein freistehender Pferdestall in Brand geraten.
  • Das Feuer griff auch auf zwei angrenzende Gebäude über.
  • Menschen und Tiere wurden keine verletzt.
Video
Das sagt die Polizei
Aus News-Clip vom 11.09.2018.
abspielen

Um 15:15 Uhr gingen bei der Notrufzentrale mehrere Meldungen über einen brennenden Pferdestall in Wilen bei Herdern ein, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilte. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Menschen und Tiere befanden sich nicht im Stall.

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr hätten die Schäden dort aber in Grenzen gehalten werden können, schreibt die Polizei. Beim Brand entstand jedoch ein riesiger Sachschaden. Gemäss ersten Schätzungen dürfte sich dieser auf mehrere hunderttausend Franken belaufen.

Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache waren der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sowie ein Elektrosachverständiger vor Ort.

Video
Grossbrand im Thurgau
Aus News-Clip vom 11.09.2018.
abspielen

srf/sda/bisv;blac

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.