Zum Inhalt springen
Inhalt

Flottenerneuerung VBSG Neue Busse für die Stadt St. Gallen

Die Stadt St. Galler Stimmbürgerinnen und Stimmbürger sagen Ja zum Kredit von 37,5 Millionen Franken.

VBSG-Flottenerneuerung

Stadt St. Gallen: VBSG-Flottenerneuerung

  • JA

    80.9%

    17'612 Stimmen

  • NEIN

    19.1%

    4'152 Stimmen

  • Die Stadt St. Gallen kann ihre Busflotte erneuern.
  • Die Stadt St. Galler Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben dem dafür nötigen Kredit von 37,5 Millionen Franken mit 80,9 Prozent zugestimmt.
  • Nach dem Ja können weitere sieben Kilometer Fahrleitungen elektrifiziert werden.

Bus auf Strasse
Legende: In der Stadt St. Gallen fahren bald neue Busse. ZVG Stadt St. Gallen

Deutlich haben die St. Galler Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Erneuerung der Busflotte der St. Galler Verkehrsbetriebe (VBSG) zugestimmt. 80,9 Prozent sagten Ja zum Kredit von 37,5 Millionen Franken.

Die Stimmberechtigten haben einmal mehr ihr Bekenntnis zum öffentlichen Verkehr und dem Energiekonzept bestätigt.
Autor: Peter JansSt. Galler Stadtrat

Nach dem Ja können die VBSG ihre Dieselbusse durch lärmarme und emissionsfreie Batterietrolleybusse ersetzen. «Die Stimmberechtigten haben einmal mehr ihr Bekenntnis zum öffentlichen Verkehr und dem Energiekonzept bestätigt», sagt der zuständige Stadtrat Peter Jans. Insgesamt werden 17 Batterietrolleybusse angeschafft.

Die Batterietrolleybusse können nicht nur auf Strecken mit Fahrleitungen verkehren, sondern verfügen über eine autonome Reichweite von aktuell 15 Kilometern. Weil nach dem Ja der Stimmbürger auch das städtische Fahrleitungsnetz um sieben Kilometer ausgebaut werden kann, wird eine Verdoppelung des elektrisch betriebenen Liniennetzes der VBSG erreicht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.