Weltmeisterschaft Frieden will hoch hinaus

Kurt Frieden und sein Teampartner Pascal Witprächtiger Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kurt Frieden und sein Teampartner Pascal Witprächtiger. ZVG Kurt Frieden

  • Der Thurgauer Ballonfahrer Kurt Frieden startet morgen im Kanton Freiburg zum härtesten und ältesten Gasballonrennen der Welt: die Gordon-Bennet-Weltmeisterschaft.
  • Zweimal hat Kurt Frieden diese Weltmeisterschaften bereits gewonnen. 2016 ist er mit seinem Ballon 2200 Kilometer weit gefahren. Er startete in Deutschland und landete in Griechenland.
  • Ein Coup gelang ihm auch im Jahr zuvor. Die Fahrt führte ihn damals ebenfalls über 2000 Kilometer weit. In diesem Jahr möchte Kurt Frieden nun seinen doppelten Weltmeistertitel verteidigen.