Zum Inhalt springen

Header

Ein Luchs
Legende: Vielleicht ist ein Luchs bei Gais unterwegs. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Gais: Luchs soll Reh gerissen haben

Die Appenzell Ausserrhoder Jagdverwaltung vermutet hinter einem Rehverbiss in Gais einen Luchs. Zwei Fotofallen sollen nun Klarheit schaffen. In Ausserrhoden ist der Luchs selten unterwegs.

Anfang dieser Woche wurde der Jagdverwaltung Appenzell Ausserrhoden ein gerissenes Reh gemeldet. Um Klarheit zu schaffen, wem das Reh zum Opfer gefallen ist, installierte der Wildhüter Fotofallen.

Nachweis steht noch aus

Damit das Tier zurückkommt, ist der Tierkadaver in der Nähe der Fundstelle ausgelegt worden. Erste Bilder werden schon bald erwartet. Aber schon bevor Beweise vorliegen, vermutet Ausserrhodens Jagdverwalter Heinz Nigg einen Luchs. Die Bissspuren deuten sehr deutlich auf die Wildkatze mit den markanten Ohrpinseln hin.

Der Luchs wurde im Jahr 2000 in der Ostschweiz angesiedelt. Bildlich festgehalten wurde das Tier im Appenzellerland erstmals im Jahr 2009. Seither hielt sich das geschützte Raubtier nur selten im Appenzellerland auf.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Hochuli , Reinach BL
    Auch der Luchs braucht Nahrung, es ist das Gesetz der Natur. Es ist schön, dass wieder Luchse unsere Heimat besuchen und bleiben. Hoffentlich bricht keine Histerie aus, weil ein Reh den Tod fand.