Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Gespräch mit Arne Engeli, Organisationsmitglied Friedensweg abspielen. Laufzeit 01:47 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 22.04.2019.
Inhalt

Gegen Rüstungsfirmen 800 Demonstranten am Friedensweg in Kreuzlingen

Traditionell findet seit 1988 am Bodensee ein Ostermarsch statt. Obwohl die Organisatoren den Marsch lieber als Friedensweg bezeichnen, denn Marsch klinge zu militärisch. Dieses Jahr ging der Friedensweg von Konstanz nach Kreuzlingen. Laut der Polizei war es ein friedlicher Anlass mit gut 800 Teilnehmenden.

Forderungen an Rüstungsfirmen

Die Organisatoren des Friedensweges forderten, dass die Rüstungsfirmen rund um den Bodensee bis 2040 in zivile Firmen umgewandelt werden sollen. Dafür wurde ein Netzwerk gegründet. Laut Arne Engeli, der seit 35 Jahren am Friedensweg am Bodensee teilnimmt, gibt es in Europa keine andere Region, wo so viele Rüstungsfirmen auf dichtem Raum produzieren würden. Um den Bodensee herum seien es 18, so Engeli. Er fordert, dass diese Rüstungsfirmen ihre Produktion bis 2040 auf zivile Güter umstellen sollen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?