Geld für Kino, Jagd und Bienen

Über fünf Millionen Franken bezahlt der Kanton St. Gallen dieses Jahr aus dem Lotteriefonds. 69 Beiträge sollen vergeben werden. Die Projekte reichen von Kunst, Denkmalpflege über Umwelt und Geschichte.

Kino Madlen in Heerbrugg Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 100'000 Franken soll das Kinotheater Madlen in Heerbrugg für einen zweiten Kinosaal erhalten. Madlen

Unterstützt werden gemeinnützige Projekte. Bei der Vergabe wird nicht nur darauf geachtet, dass verschiedene Interessen berücksichtigt werden, sondern auch die verschiedenen Regionen im Kanton. Hier einige Projekte:

  • Erneuerung der Dauerausstellung im Gewölbekeller der Stiftsbibliothek St. Gallen «1200 Jahre Klosterkultur» 200'000 Franken
  • Anpassung der Jagdschiess- und Ausbildungsanlage des St. Gallischen Jägervereins Hubertus 45'000 Franken
  • *fünfstern offene Künstlerateliers 2017 40'000 Franken
  • Jodelmusical «Stilli Zärtlichkeit» in Hemberg 20'000 Franken
  • Toggenburger Bienenzüchtervereine für den Lehrbienenstand 11'000 Franken
  • Verein Historische Putztechniken in Rapperswil-Jona für ihre Publikation «Historische Putztechniken» 10'000 Franken
  • Umbau und Renovation des Haus Café Schnell in Rorschach 125'500 Franken

Der Antrag der Regierung für die Beiträge kommt noch in den St. Galler Kantonsrat.