Glarner Landrat setzt ein erstes Zeichen

Die Glarner Landgemeinde soll darüber entscheiden, ob der Kanton das geplante Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2025 unterstützt. Das Kantonsparlament hiess einen entsprechenden Antrag ohne Gegenstimme gut.

Flugplatz Mollis Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ob der Flugplatz Mollis Austragungsort des ESAF wird, entscheidet sich erst 2021. Glarus Nord

Nachdem der Landrat den Antrag gutgeheissen hat, geht das Geschäft wieder zurück an die Regierung. Diese arbeitet nun eine Gesetzesvorlage aus. Diese soll ein ganzes Paket zugunsten des Grossanlasses umfassen und der Landsgemeinde 2017 unterbreitet werden:

  • 200'000 Franken für die Planung
  • 800'000 Franken für die Durchführung
  • 1'000'000 Franken Defizitgarantie
  • Gratisleistungen von Polizei, Zivilschutz und weiteren Fachleuten aus der Verwaltung

Ob das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Glarus durchgeführt wird, entscheidet schlussendlich der Eidgenössische Schwingerverband 2021. Neben Glarus haben auch St. Gallen und Schaffhausen ihre Kandidaturen angemeldet.