Gonzen-Tunnel ist für den Bund kein Thema

Der von regionalen Gemeindepräsidenten im Sarganserland angedachte Autobahn-Tunnel durch den Gonzen dürfte kaum zu realisieren sein. Laut dem Bundesamt für Strassen (Astra) ist die Verkehrssituation auf den Autobahnen rund um Sargans nicht dramatisch.

Ein Gang im Innern des Gonzens. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Gonzen ist unter anderem die Chip-Fabrik Espros. Keystone

Weil der Verkehr in und um Sargans laufend zunehme, will die Region Sargans eine Verlegung ihres Autobahnabschnitts A3 in den Gonzen. Dieser Tunnel würde weiter nördlich zwischen Sargans und Trübbach auf die A13 stossen.

Keine Priorität

Beim Bundesamt für Strassen (Astra) ist der Autobahnverkehr um Sargans aber kaum ein Thema. Gemessen am Verkehrsaufkommen in anderen Regionen gilt dieser Raum als unproblematisch. Ein Gesuch für den Bau eines Tunnels dürfte hier deshalb kaum Unterstützung finden.

Ebenfalls kritisch zum Tunnelprojekt äusserten sich auf Anfrage des Regionaljournals Ostschweiz Betreiber von Läden und Einkaufszentren entlang des umstrittenen Autobahnabschnitts: Sie befürchten, im Falle einer Verlegung den Grossteil ihrer Kundschaft zu verlieren.