Gossau plant ein Minus von 6,7 Millionen

Die Stadt Gossau will im kommenden Jahr 98,4 Millionen Franken ausgeben. Da nur mit Einnahmen von 91,7 Millionen gerechnet werden kann, entsteht ein Defizit von 6,8 Millionen Franken.

Finanzplan der Stadt Gossau Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der städtische Haushalt schliesst im kommenden Jahr mit einem Defizit. SRF

Die Stadt Gossau rechnet im kommenden Jahr mit Investitionen von 12,7 Millionen Franken. Dies geht aus dem Voranschlag hervor. In der Laufenden Rechnung erwartet der Stadtrat ein Defizit von 6,8 Millionen Franken - bei einem Steuerfuss von 116 Prozent. Gemäss Voranschlag rechnet der Stadtrat mit einem Gesamtaufwand von 98,4 Millionen Franken. Dem stehen Einnahmen von 91,7 Millionen gegenüber. Grund für das Defizit sind gemäss Stadtrat tiefere Steuereinnahmen und die Sparmassnahmen des Kantons.