Zum Inhalt springen

Ostschweiz Grosse «Züglete» im St. Galler Naturmuseum

Mitte November wird das neue Naturmuseum St. Gallen im Osten der Stadt eröffnet. Bis dahin muss am alten Standort alles verpackt werden. Das Naturmuseum ist im Besitz von rund 300'000 Objekten. Erst ein kleiner Teil befindet sich am neuen Standort.

Standort Objekt Dinosaurier
Legende: Hier stand der zehn Tonnen schwere Dinosaurier. Er wurde bereits im August gezügelt. SRF

Zwanzig Lastwagen-Fahrten sind nötig um die ganze Sammlung vom alten Standort zum neuen Naturmuseum zu bringen. Das Museum zieht vom Stadtpark weg ins neugebaute Naturmuseum im Osten der Stadt. Es ist grösser, heller und moderner.

Museumsdirektor Toni Bürgin verlässt den alten Standort nicht gerne, freut sich aber dennoch auf den neuen. Der Standort im Museumsquartier sei zentraler und am Stadtpark sehr schön gelegen. «Das werde ich vermissen», sagt der Museumsdirektor in der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz».

Schäden vermeiden

Der imposante Dinosaurier wurde bereits gezügelt. Beim Transport wurde ein kleines Knochenteilchen zerdrückt. Das sei mittlerweile wieder repariert.

Wenn das der einzige Schaden bleibe, sei er zufrieden, sagt Bürgin. Bis die ganze Sammlung im neuen Museum ist, dauert es noch rund ein halbes Jahr.