Grosses Interesse am Börsengang der Thurgauer Kantonalbank

An Veranstaltungen im ganzen Kanton Thurgau informiert die Thurgauer Kantonalbank TKB über ihren Börsengang. Das Interesse ist gross: 2‘500 Leute haben sich angemeldet. Alle Veranstaltungen sind ausgebucht.

Video «Grosses Interesse an Thurgauer „going public“» abspielen

Grosses Interesse an Thurgauer „going public“

2:28 min, aus Schweiz aktuell vom 27.3.2014

Am Dienstagabend informierte die Bankspitze in Kreuzlingen über den Börsengang. Peter Hinder, CEO der TKB, hofft, dass der Börsengang die Kundenbindung erhöht: «Mit dem Partizipationsschein gibt es eine emotionale Bindung, da sich die Leute direkt an der Bank beteiligen können.»

Der Börsengang polarisiert

Nach der einstündigen Informationsveranstaltung sind alle Fragen geklärt und die Meinungen gemacht. Viele befürworten den Börsengang und finden es gut, dass sich nun die Bevölkerung am Erfolg der TKB beteiligen kann. Es gibt aber auch Befürchtungen, dass sich die Bank verspekulieren könnte und ihre Unabhängigkeit aufs Spiel setzt.

Ein Stück Bank besitzen

Eine Umfrage am Infoabend in Kreuzlingen zeigt, dass viele Besucher Partizipationsscheine zeichnen wollen. Bis am 4. April, 12.00 Uhr, bleibt noch Zeit dazu. Anschliessend teilt die Bank mit, wer wie viele Anteile bekommt. Der Börsengang dürfte dem Kanton Thurgau bis zu 180 Millionen Franken in die Kasse spülen.