Grossverteiler rufen Bündner Salsiz wegen Listerien zurück

Im Rahmen einer internen Stichprobenkontrolle beim Liferanten Grischuna wurden im Bündner Salsiz «Aus der Region. Für die Region» krankheitserregende Listerien festgestellt. Aus Sicherheitsgründen ruft die Migros Ostschweiz die betroffenen Artikel zurück.

Der betroffene Bündner Salsiz aus der Migros Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der betroffene Bündner Salsiz aus der Migros zvg

Die Migros Ostschweiz bittet ihre Kunden, die betroffenen Produkte mit Mindesthaltbarkeit zwischen 13.12.14 und 15.12.14 aus Sicherheitsgründen nicht zu essen. Listerien können gesundheitliche Auswirkungen haben. In Einzelfällen können nach dem Verzehr dieses Salsiz grippeartige Symptome (Fieber, Kopfschmerzen, Übelkeit) auftreten. Ähnliche Rückrufe kommen von den Grossverteilern Aldi, Spar, Globus und der Fleischtrocknerei Churwalden.

Notfalls sofort einen Arzt aufsuchen

Schwangere Frauen sowie Personen mit geschwächtem Immunsystem, bei denen diese Symptome auftreten, wird empfohlen, sofort einen Arzt aufzusuchen. Vor Jahren hatte ein Listerienbefall bei jurassischem Weichkäse für negative Schlagzeilen gesorgt.