Zum Inhalt springen

Ostschweiz Güttinger Bevölkerung enerviert sich über «Regierungskrise»

Die Querelen im Güttinger Gemeinderat gehen weiter, auch nach der Gemeindeversammlung. Viele Einwohner finden, der Rat solle endlich wieder normal arbeiten. Dies zeigt eine Umfrage in der Gemeinde.

Im November forderte der Gemeinderat den Gemeindeamman auf, zurückzutreten. Man könne nicht mehr weiter zusammenarbeiten, so die Begründung. Gemeindeammann Eugen Staub lehnt einen Rücktritt ab und spricht von Mobbing.

Es sei wie im Kindergarten, hört man auf den Strassen Güttingen. Der Gesamtrat solle endlich wieder normal arbeiten, sagen die einen.

Andere finden es gebe nur eine Lösung: Der Gemeindeammann und der Gemeinderat müsse komplett zurücktreten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.