Gutes Halbjahr für die Glarner Kantonalbank

Die Glarner Kantonalbank konnte den Bruttogewinn im ersten Halbjahr 2013 um 22 Prozent steigern. Er lag Ende Juni bei 8.2 Millionen Franken. Bei den Kundengeldern hat die Kantonalbank ebenfalls zugelegt.

Die Kundengelder stiegen um 5 Prozent oder um 122 Millionen Franken. Dies zeige, dass die Kunden wieder mehr Vertrauen in die Glarner Kantonalbank hätten, schreibt die Bank in einer Mitteilung.

Der Reingewinn betrug nach dem ersten halben Jahr rund 5 Millionen Franken. Dies entspricht einem Plus von knapp 11 Prozent. Als Hauptgrund für den guten Jahresstart nennen die Verantwortlichen vor allem das Zins- und das Kommissionsgeschäft.