Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das Interview nach dem Wettkampf
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 17.02.2019.
abspielen. Laufzeit 03:08 Minuten.
Inhalt

Hallen Leichtathletik SM Selina Büchel - bereit für den dritten EM-Titel

An den Hallen Leichtathletik Schweizermeisterschaften in St. Gallen konnte sich Selina Büchel eine weitere Goldmedaille umhängen lassen. Über 800 m lief die 27-jährige Toggenburgerin eine Zeit von 2:09:24.

Sie bestätigte damit die in den vergangenen Wochen erbrachten Leistungen und zeigte auch auf, dass sie für die Hallen Europameisterschaften von Anfang März im Glasgow bestens vorbereitet ist. Die gesundheitlichen Probleme des vergangenen Jahres sind überwunden.

Der Trainerwechsel von Marlis und Urs Göldi zu Louis Heyer, aber auch der Wiedereintritt ins Berufsleben als Raumplanungszeichnerin in einem Teilpensum scheinen sich auszuzahlen. Die zweifache Hallen-Europameisterin über 800 m strebt damit in Schottland nach 2015 und 2017 ihren dritten Europameistertitel an.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.