Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ein Instrument mit schlechtem Ruf
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 21.06.2020.
abspielen. Laufzeit 03:21 Minuten.
Inhalt

Handwerk und Wissenschaft Die perfekte Flöte muss trocknen und ruhen

Die Blockflöte kämpft mit einem schlechten Ruf. Das liege auch an den im Schulunterricht verwendeten Instrumenten, finden die drei Gründer und Inhaber der Meyerrecorders GmbH. Sie stellen im Toggenburg Blockflöten für gehobene Ansprüche her.

Gruppenfoto der drei Gründer.
Legende: Gründer und Inhaber: Sebastian und Joel Meyer mit Madeleine Imbeck. Sarah Alisch, meyerrecorders.swiss

Daher kosten sie auch einiges mehr als eine handelsübliche Blockflöte; heisst: zwischen 2600 und 3400 Franken. Kunden sind also weniger Schüler, sondern vielmehr Profimusiker.

Ein Jahr vergeht bis zur fertigen Flöte

Und um den Ansprüchen der Profimusiker gerecht zu werden, steckt ganz viel Arbeit in den Instrumenten. Bis eine Blockflöte hergestellt ist, kann es bis zu einem Jahr dauern, da das Holz immer wieder trocknen und ruhen muss.

Gebaut werden die Flöten von den Brüdern Joel und Sebastian Meyer. Sie haben den Betrieb in Bächli im Toggenburg von ihrem Vater übernommen. Dieser hat 40 Jahre lang Flöten gebaut - und das mit weltweiter Anerkennung.

Mit Perfektion zum guten Klang

Das Handwerk hat er seinen Kindern beigebracht. Wobei in einer Blockflöte mehr als nur Handwerk stecke, sondern auch Kunst und Wissenschaft, sagt Joel Meyer. Bis der Klang den Vorstellungen der Perfektionisten entspricht, braucht es einen langen Prozess - das sogenannte Voicing. Kurz gesagt geht es bei diesem Prozess unter anderem darum, dass der Luftstrom optimal ins Instrument gelangt.

Die Dritte im Bunde ist Madeleine Imbeck. Sie ist Blockflötenlehrerin und produziert zusammen mit den beiden Brüdern die berühmten Blockflöten aus dem Toggenburg.

Regionaljournal Ostschweiz; 17:30 Uhr. ;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen