Hanspeter Trütsch ist Ehren-Födlebürger

Der 41. Ehren-Födlebürger der Stadt St. Gallen heisst Hanspeter Trütsch. Er wurde als Höhepunkt der St. Galler Fasnacht mit einer Konfettikanone in den Himmel der Ehren-Födlebürger befördert.

Hanspeter Trütsch Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der 61-jährige Fernsehjournalist Hanspeter Trütsch ist ein eingefleischter St. Galler. SRF

Trütsch, Jahrgang 1953, lebt in St.Gallen, wo er auch die Schulen besuchte. Nach dem Betriebswirtschafts-Studium begann er seine Journalistenlaufbahn 1977 beim Schweizer Radio DRS. 1990 wechselte er zum Schweizer Fernsehen als Ostschweiz-Korrespondent. Seit 1996 gehört er der SF-Bundeshausredaktion an, die er seit 2005 leitet.

Der Verschuss des Ehren-Födlebürgers («Föbü») ist ein Höhepunkt der Fasnacht in der Stadt St. Gallen. Der «Föbü»-Titel ist eine ehrenvolle Auszeichnung für humorvolle St. Galler. Sie müssen «Födle» haben, das heisst: Zivilcourage, Mut, Charakter und Stil.

Zu Trütschs Vorgängern zählen zum Beispiel der ehemalige Springreiter Markus Fuchs, der verstorbene ehemalige Stadtpräsident Heinz Christen, alt LdU-Nationalrat Franz Jaeger, TV-Moderator und «Zeigefinger» der Nation Walter Eggenberger oder der ehemalige Radrennfahrer und Tour-de-Suisse-Gewinner Beat Breu.