Jubiläum SC Herisau Herisau strebt den Aufstieg an

Der Eishockeyverein aus dem Appenzellerland feiert in diesen Tagen sein 75-Jahr-Jubiläum. Er möchte sich gleich selber ein Geschenk machen und den Aufstieg in die 1. Liga Classic realisieren. Die Chancen dazu stehen gut. Herisau liegt nach 15 Spielen 3 Punkte vor seinem ersten Verfolger.

Der heutige SC Herisau im Retro-Look Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der heutige SC Herisau im Retro-Look zvg

Sportlich wie finanziell läuft es dem Verein gut. Das war nicht immer so. Ende der 90er Jahre war Herisau zwar erstklassig. Nach dem Abstieg kam jedoch mit Schulden und dem Konkurs das finanzielle Debakel. Wie der Präsident, Markus Bachschmied, gegenüber dem Regionaljournal Ostschweiz sagte, sei dieses Kapitel verdaut. Auch wenn die letzten Jahre in finanzieller Hinsicht schwierig waren, sei die Sanierung im April 2018 definitiv abgeschlossen.

Gute Nachwuchsarbeit

Der SC Herisau ist bekannt für seine Nachwuchsarbeit. Spieler wie Jörg Eberle, Jonas Hiller, Beat Forster und Timo Meier wurden alle gross bei den Appenzellern. Nach Markus Bachschmied können höhere Ziele nur angestrebt werden, wenn die Nachwuchsarbeit im Verein im Vordergrund steht. Ihnen stehen keine Mittel zur Verfügung, teure Spieler einzukaufen.

Kein finanzielles Fiasko mehr

Ein Aufstieg in die 1. Liga Classic ist für den Verein eine Chance, sich sportlich weiter zu entwickeln. Eines betont Markus Bachschmied jedoch: Ein finanzielles Fiasko wird es dadurch für den Verein nicht mehr geben.