Zum Inhalt springen
Inhalt

Hochwasserschutz Thur-Sanierung angepasst

Die Thur in Wattwil - ein Bild aus der Luft
Legende: Der Kanton St. Gallen hat das Projekt für die Sanierung der Thur in Wattwil überarbeitet. Kanton St. Gallen
  • Das Flussbauwerk ist über 100 Jahre alt und teils stark beschädigt. Bei einem Hochwasser wäre im Dorfkern von Wattwil mit grossflächigen Überschwemmungen zu rechnen, heisst es in einer Mitteilung des Kantons St. Gallen.
  • Mit der Sanierung soll der Hochwasserschutz verbessert werden. Die Flusssohle soll im dicht besiedelten Gebiet von Wattwil von rund 23 auf 30 Metern ausgeweitet werden.
  • Seit Anfang Jahr laufen Gespräche mit rund 100 Grundeigentümern. Diese sehen ein, dass das Projekt nötig ist. Allerdings solle dafür weniger Land gebraucht werden.
  • Nun wurde das Projekt überarbeitet. Der Uferbereich und die Thurwege wurden verkleinert. Dadurch hat sich der Landbedarf von 6,5 auf 6 Hektaren reduziert.
  • 2018 werde das Wasserbauprojekt nochmals geprüft. Baustart sei frühestens 2022.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.