Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Sitterviadukt wird saniert abspielen. Laufzeit 02:43 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 03.07.2019.
Inhalt

Höchste Brücke der Schweiz Das Sitterviadukt ist für fünf Wochen gesperrt

Das Sitterviadukt ist die höchste Eisenbahnbrücke der Schweiz: 99 Meter hoch, 365 Meter lang. Sie wurde in den Jahren 1907 bis 1910 erbaut und letztmals vor 40 Jahren saniert. Nun braucht das Viadukt eine erneute Auffrischung.

Erste Bauarbeiten starteten im Februar

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) erneuert das Sitterviadukt und den Sturzeneggtunnel seit Februar 2019. Der Gerüstturm am Pfeiler IV, mit einer Höhe von rund 90 Metern, wurde Anfang Juni 2019 fertig gestellt.

«Die Vorarbeiten sind auf Kurs und werden am 5. Juli 2019 abgeschlossen sein», erklärt Beat Burgherr, Gesamtprojektleiter der Bauarbeiten am Sitterviadukt. Am 6. Juli starten nun die Hauptarbeiten. Diese dauern bis zum 9. August 2019. In dieser Zeit wird die Strecke Herisau–St.Gallen-Haggen für den Zugverkehr gesperrt.

Ersatzbusse während Totalsperre

Während der Totalsperre vom 6. Juli bis 9. August 2019 verkehren Bahnersatzbusse. Diese fahren direkt zwischen St.Gallen und Herisau bzw. St.Gallen-Haggen und Herisau gemäss Spezialfahrplan. In Herisau verkehrt der Direktbus nach St. Gallen ab der Haltestelle beim Panetarium.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?