Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Gletscherschwund bereitet Sorge abspielen. Laufzeit 01:54 Minuten.
01:54 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 20.02.2019.
Inhalt

Hoffnungsbarometer 2019 Klima stimmt skeptisch

Zum zehnten Mal hat die Uni St.Gallen die Zufriedenheit der Schweizer Bevölkerung untersucht. Das Klima beschäftigt.

Grundsätzlich sind die Schweizer und Schweizerinnen zufrieden mit ihrem Leben. Das zeigt die Befragung, an welcher die Universität St. Gallen mitwirkte. Die Haltung der Schweiz lasse sich auf eine einfache Formel bringen, erklärt Wirtschaftspsychologe Andreas Krafft: «Die Menschen glauben an das Gute, trotz allem.»

Die Menschen glauben an das Gute, trotz allem.
Autor: Andreas KrafftWirtschaftspsychologe Universtität St. Gallen

Das heisst, sie sind skeptisch bei vielen Themen wie Politik, Wirtschaft oder soziale Themen. Gleichzeitig sind sie aber zuversichtlich, was ihr eigenes Leben anbelangt.

Modus der Befragung

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

3000 Deutschschweizer und 1000 Westschweizer haben im Internet die Befragung der Universität St.Gallen und der Schweizerischen Vereinigung für Zukunftsforschung (Swissfuture) ausgefüllt. Es ist die zehnte solche Befragung.

Die Werte in Bezug auf die eigene Zukunft bleiben auch in diesem Jahr auf hohem Niveau und die Hoffnung für das kommende Jahr steigt sogar etwas an.

Hoffnung für Klima schwindet

Schwarz sehen die Schweizer aber beim Thema Klima. Die Einschätzung und die Erwartung an eine positive Entwicklung von Klima und Umwelt hat einen Tiefpunkt erreicht. Dies sei vermutlich auf den unüblich langen, heissen und trockenen Sommer zurückzuführen, erklärt Andreas Krafft.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.