Hohe Ehre für den Thurgauer Schriftsteller Peter Stamm

Der Thurgauer Schriftsteller Peter Stamm erhält den diesjährigen Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg. Der Preis ist mit 20'000 Euro dotiert.

Peter Stamm Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Peter Stamm erhält den Friedrich-Hölderlin-Preis 2014. Keystone

Der Thurgauer Peter Stamm durchleuchte das Leben seiner Personen «mit genauem Blick», seine Sprache bleibe aber «auf nüchterne Weise empathisch», teilte die Jury am Dienstag mit.

Peter Stamm ist 1963 in Scherzingen geboren und wuchs in Weinfelden auf. In der Schule sei er nach eigenen Angaben unterfordert gewesen und habe deshalb bereits früh viel Zeit in seiner Phantasiewelt verbracht. Nach einer kaufmännischen Lehre legte er die Matura auf dem zweiten Bildungsweg ab, anschliessend studierte er Anglistik und Psychologie an der Universität Zürich. Seit 1990 lebt Stamm in Winterthur.

Der erste Roman «Agnes» erschien 1998 und machte den Autor sofort einem grossen Publikum bekannt. Bis heute hat der Thurgauer fünf Romane, mehrere Erzählbände sowie Theaterstücke und Hörspiele veröffentlicht, unter anderem den Erzählband «Blitzeis» (1999) und den Roman «Ungefähre Landschaft» (2001). Zuletzt erschien der Roman «Nacht ist der Tag» (2013).