Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Hohe Sozialhilfequote: Flawil leitet vorerst keine Sofortmassnahmen ein abspielen. Laufzeit 01:18 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 20.06.2019.
Inhalt

Hohe Sozialhilfequote Flawil ist attraktiv für Sozialhilfeempfänger

Günstige Wohnungen locken Sozialhilfebezüger nach Flawil. Das zeigt eine Studie der Fachhochschule St. Gallen.

Flawil hat 2017 eine Sozialhilfequote von 3,5 Prozent verzeichnet. Das ist eine der höchsten Quoten im Kanton St. Gallen. Der Gemeinderat von Flawil hat die Fachhochschule FHS St. Gallen beauftragt, die Gründe für die hohe Sozialhilfequote der Gemeinde zu erforschen.

Befragung durchgeführt

Die Ergebnisse hat das Projektteam der FHS in seinem Schlussbericht in Kernaussagen zusammengefasst. Befragte Personen haben häufig angegeben, wegen des günstigen Wohnraums, des sozialen Umfelds oder auf Empfehlung einer bekannten Person nach Flawil gezogen zu sein.

Diese Resultate bestätigen unsere Beobachtungen.
Autor: Elmar MetzgerGemeindepräsident Flawil

Dies lässt darauf schliessen, dass die Gemeinde Flawil als Wohnort für Sozialhilfebeziehende attraktiv ist. «Diese Resultate bestätigen unsere Beobachtungen», sagt der Flawiler Gemeindepräsident Elmar Metzger

Weiteres Vorgehen

Nachdem die Gründe für die hohe Sozialhilfequote erforscht worden sind, sollen nun Massnahmen zur Reduktion der Quote definiert werden. Diese sollen im nächsten Jahr ebenfalls im Rahmen eines FHS-Praxisprojekts ausgearbeitet werden.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?