Zum Inhalt springen

Honigproduktion Ein gutes, aber kein Spitzenjahr

Otmar Schmid ist Bienenberater beim Bienenzüchterverein St. Gallen und Umgebung. Im Gespräch mit SRF News gibt er Auskunft über die Honigproduktion 2018.

SRF News: Wie war die Honigproduktion in diesem Jahr?

Otmar Schmid: Der Frühling war sehr gut, besonders der Blütenhonig. Aber der Waldhonig weniger, weil es zu trocken war in diesem Sommer.

Warum war es im Frühling so gut?

Wir sind abhängig von der Feuchtigkeit, damit der Nektar fliessen kann in den Blüten. Und die Blumen, insbesondere der Löwenzahn, hatten immer schönes Wetter und nur wenig Regen. Bei Regen wird der Nektar weggespült

Der Sommer war zu trocken. Warum hat das einen Einfluss auf die Honigproduktion?

Beim Waldhonig, also dem Sommerhonig, ist man auf die Läusepopulation angewiesen. Wenn die Läuse keine Feuchtigkeit haben, dann vermehren sie sich nicht, so dass sie keinen Nektar für die Bienen produzieren.

Das Gespräch führte Peter Schürmann.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.