Hummler kehrt zu «seiner» Bank zurück

Der St. Galler Banker Konrad Hummler kehrt mit einem Teilzeitmandat zu seiner alten Bank, der Bank Notenstein, zurück. Die Raiffeisen-Privatbanktochter Notenstein ist vor zwei Jahren aus Hummlers einstiger Wegelin-Bank hervorgegangen. Hummler übernimmt die Funktion eines Finanzexperten.

Konrad Hummler Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zurück zu den Wurzeln: Konrad Hummler übernimmt bei der Bank Notenstein ein Teilzeitmandat. Keystone

«Konrad Hummler tritt bei uns drei bis vier Mal im Jahr intern auf, um uns seine Sicht auf die Märkte darzulegen», bestätigt Adrian Künzi, Chef der Bank Notenstein eine entsprechende Meldung der Handelszeitung. Es handle sich dabei nicht um eine Neuauflage alter Zeiten.

Hummler selber sagt zu seinem Mandat bei der Raiffeisen-Tochter, dass er als unabhängiger Partner auf gleicher Augenhöhe entschädigt werde. Er stellt damit klar, dass er nicht als Manager oder sonstiger Angestellter der Bank aktiv wird.