Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Kampf gegen hohe Ausserrhoder Gesundheitskosten

Das Ausserrhoder Kantonsparlament hat am Montag die Rechnung 2014 des Kantons genehmigt. Allerdings äusserten mehrere Parlamentarier scharfe Kritik an den hohen Gesundheitskosten. Die Finanzkommission beruft eine Sondersitzung ein.

Ein Mann liegt im Spital in einem Bett.
Legende: Die Mehrkosten im Gesundheitswesen beschäftigen viele Politiker. Keystone

Das Ausserrhoder Sparpaket wirkt zwar: So konnte der Kanton unter anderem beim Personal Einsparungen realisieren. Insbesondere im Bereich Gesundheit bereiten die Kostensteigerungen vielen Kantonsparlamentariern aber Sorgen.

So wurde das Budget bei der Spitalfinanzierung und bei den Prämienverbilligungen massiv überschritten.

«Das nächste strukturelle Ungleichgewicht ist bei diesen Vorzeichen vorprogrammiert», sagte der Präsident der Finanzkommission, Reto Altherr. Deshalb berufe die Finanzkommission noch vor den Sommerferien eine Sondersitzung ein, um Lösungen zu finden.

Regierung beruhigt

Der Ausserrhoder Finanzdirektor Köbi Frei findet zwar auch, dass Lösungen gefunden werden müssen. Allerdings sei keine Hektik angezeigt. Die Regierung habe bereits eine Analyse in Auftrag gegeben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.