Zum Inhalt springen
Inhalt

Kantonsrat St. Gallen Keine Warnschilder vor Radarfallen auf St. Galler Strassen

Auf den St. Galler Strassen werden keine Warnschilder vor Radar-Geschwindigkeitskontrollen aufgestellt. Der Kantonsrat lehnte am Dienstag eine Motion der SVP mit 68 zu 28 Stimmen deutlich ab.

Warnschild vor Radarkontrollen
Legende: Die Idee der SVP stiess bei allen anderen Fraktionen und bei der Regierung auf Ablehnung. Imago

Die SVP störte sich daran, dass der Kanton mit den "Blechpolizisten" nicht nur Unfallprävention, sondern auch fiskalische Ziele verfolge - trotz gegenteiliger Aussagen der Behörden. Die Partei verlangte deshalb Warnschilder vor allen stationären und halbstationären Geschwindigkeitskontrollen.

Mobile Radarkontrollen sollten von der Signalisation ausgenommen sein. Es werde also keinen Freipass für Schnellfahrer geben, argumentierten die Motionäre. Die Idee der SVP stiess allerdings bei allen anderen Fraktionen und bei der Regierung auf Ablehnung.

Regierung gegen Anliegen der SVP

Sicherheitsdirektor Fredy Fässler sagte, die Warnschilder würden nur auf wenigen Strassenkilometern präventiv gegen Schnellfahren wirken. Auf dem weitaus grössten Teil der Strassen wäre hingegen mit mehr Schnellfahrern zu rechnen, wegen der geringeren Wahrscheinlichkeit, erwischt zu werden.

Die St. Galler Kantonspolizei veröffentlicht bereits heute im Internet und auf Facebook die Standorte von neun halbstationären Messanlagen. Angegeben werden jeweils die Gemeinde und die Strasse.

Vorstösse für Warnschilder vor Radarfallen gibt es auch in verschiedenen anderen Kantonen. So verlangt eine im September eingereichte Initiative in Appenzell Innerrhoden, dass der Kanton etwa 200 Meter vor sämtlichen stationären und mobilen Kontrollen gut sichtbare Signale aufstellt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Franz NANNI (Aetti)
    Meine Busse fuer zu schnelles Fahren wurde zurueckgezogen weil in SA PFLICHT besteht zu warnen vor speedcontrolls.. nun, jetzt sind alle Hinweis-Signale zusaetzlich mit einem Warnschild ausgestattet, dass man eine Geschwindigkeitskontrolle hat.. ob sie nun da ist der nicht.. und.. man faehrt .... zu scnell wie ueblich... So hat StG viel Geld gespart!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen