Zum Inhalt springen

Header

Kitesurfer
Legende: Kitesurfer dürfen in Schutzgebieten ihren Sport nicht ausüben. Keystone
Inhalt

Ostschweiz Kitesurfer müssen zusammenpacken

Der Bundesrat stellt das Bodenseegebiet vor Altenrhein unter Schutz. Damit wird Kitesurfen mit sofortiger Wirkung verboten.

Der Beschluss des Bundesrats gilt mit sofortiger Wirkung: Das Seegebiet vor Altenrhein im Kanton St. Gallen wird wegen seiner Funktion als Reservat für Wasser- und Zugvögel unter Schutz gestellt. Konsequenzen hat das für Kitesurfer. Sie dürfen ihre Sportgeräte am St. Galler Bodenseeufer nicht gebrauchen, das sogenannte Drachensegeln wird verboten.

Erlaubt ist die Sportart auf Schweizer Seite des Bodensees damit nur noch bei den Thurgauer Gemeinden Münsterlingen und Berlingen. Doch auch dort ist Kitesurfen nur während der Monate September bis Mai möglich.

Anders ist die Handhabung auf Österreicher Seite. In Vorarlberg ist Kitesurfen während des ganzen Jahres möglich.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?