Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Erster Ausserrhoder Kompositionswettbewerb abspielen. Laufzeit 01:14 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 14.06.2019.
Inhalt

Kompositionswettbewerb In Ausserrhoden soll neue Musik entstehen

Neben der Pflege von Bewährtem sollen im Kanton Appenzell Ausserrhoden auch musikalische Experimente möglich sein.

Die Stilrichtung ist frei, im ersten Kompositionswettbewerb des Kantons. Appenzell Ausserrhoden sucht neue Musikkompositionen von Klassik über Volksmusik und Jazz bis zu Pop oder Electronica. Bands und Musikformationen sollen dadurch ihr Repertoire erweitern können.

Insgesamt 30'000 Franken

Für den Kompositionswettbewerb stehen laut Mitteilung des Ausserrhoder Kulturamtes 30'000 Franken zur Verfügung. Pro Komposition sollen maximal 12'000 Franken ausbezahlt werden. Das Preisgeld hänge vom zeitlichen Aufwand für die Arbeit ab.

Kulturkonzept

Die Talentförderung und die Förderung von Musik im Kanton Appenzell Ausserrhoden sind im Kantonalen Kulturkonzept verankert. Dieser Wettbewerb sei ein Ansatz dieses Konzept umzusetzen, heisst es beim Amt für Kultur.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?