KuGl will jahrelangen Lärmstreit beenden

Um den langwierigen Rechtsstreit mit einem Anwohner zu beenden, wird der Zugang zum Lokal Kultur am Gleis (KuGl) nun verlegt. Neu erfolgt dieser bei Anlässen, die über die ordentliche Schliessungszeit hinausgehen, über die Nordrampe, entlang den Gleisen der SBB.

Konzert im St. Galler KuGl Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das St. Galler KuGl sucht neue Wege aus dem Lärmstreit. ZVG

Das Lokal Kultur am Gleis (KuGl) führt seinen Betrieb an der Güterbahnhofstrasse 2 seit mehren Jahren. Aufgrund eines Rechtsstreites mit einem Anwohner konnte der Club in der vergangenen Zeit jedoch nur eingeschränkt betrieben werden. Diesen Zustand wollen die Clubbetreiber nun beenden. Neben der Verlegung des Ausgangs soll auch die Rampe über die ganze Länge mit einem Akustik-Schallschutzvorhang abgeschirmt werden. Zusammen mit betrieblichen Massnahmen können die Lärmemissionen so deutlich verringert werden, schreiben die Betreiber in einer Medienmitteilung.