«Kurze Hosen sind mir schon lieber»

Die Badesaison ist in vielen Anstalten vorüber, die anderen schliessen ihre Tore am kommenden Wochenende. Die Monate Juli und August retteten den Sommer. Während viele Bademeister jetzt in die Ferien gehen, geht es für Dominique Conde vom Lerchenfeld in St. Gallen nahtlos weiter: Als Eismeister.

Dominique Conde Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Dem St. Galler Bademeister Dominique Conde gefällt an seinem Beruf vorallem die Abwechslung. SRF

Während des Sommers ist Dominique Conde Bademeister der Badeanstalt Lerchenfeld im Westen der Stadt St. Gallen. Im Winter ist er stellvertretender Chef über die Eishalle der selben Einrichtung. Er trage lieber die kurzen Hosen als lange Jeans, sagt er in der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von SRF1. Aber beide Saisons hätten ihren Reiz.

Im Sommer sei er psychisch viel mehr belastet, weil viel mehr Verantwortung auf ihm laste. Jeder Zeit könne jemand ertrinken. Die Gefahren auf dem Eis seien kleiner.

Über den Sommer 2013 sagt Dominique Conde: «Kurz und bündig, schnell wieder vorbei». Und für den Winter wünscht sich der 32jährige, dass dieser nicht so lange andauert wie der vergangene.