«Längste Bank der Welt» wird zersägt

Auf dem Kronberg im Appenzellerland steht seit zwei Jahren die längste Sitzbank der Welt. Sie ist einen Kilometer lang und im Guinessbuch der Rekorde eingetragen. Nun wird die Bank wieder abgebaut und auf die Bezirke und Gemeinden im Appenzellerland verteilt.

Die Holzbank im Winter. Sie ist darum schneebedeckt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Diese Holzbank auf dem Kronberg muss aus rechtlichen Gründen abgebaut werden. Keystone

Die Bezirke und Gemeinden wurden von der Sortenorganisation Appenzellerkäse letzte Woche angeschrieben. Die Sortenorganisation ist die Initiantin der Sitzbank auf dem Kronberg. Er habe bis jetzt noch keine Rückmeldung erhalten, sagte der Direktor der Sortenorganisation David Vincze.

Man habe Anfragen aus dem Ausland bekommen, erklärt Vinzce. Dies komme jedoch nicht in Frage: «Die Begeisterung und die Passion sind hier». Darum sollen alle Bezirke und Gemeinden im Appenzellerland zweimal vier Meter dieser Bank erhalten. Sofern sie dann wollen. Der Rest wird beispielsweise als Feuerholz gebraucht.

Aus rechtlichen Gründen muss die Sitzbank wieder abgebaut werden. Sie ist ohne Baubewilligung und im Alpgebiet erstellt worden. Die Sitzbank wurde vor zwei Jahren ins Guinessbuch der Rekorde aufgenommen.