Zum Inhalt springen
Inhalt

Langer Rückstau Arbeiter auf Stadtautobahn verletzt

Ein Mitarbeiter des Strassenunterhaltsdienstes hat sich am Mittwochmorgen auf der A1 bei St. Gallen leicht verletzt: Der 55-Jährige stürzte, als ein Sattelschlepper in den Signalisations-Anhänger fuhr, auf dessen Ladefläche er sich aufhielt.
Der Sattelschlepper war kurz nach 5.30 Uhr zwischen dem Stephanshorntunnel und St. Fiden auf den wegen nächtlichen Arbeiten gesperrten linken Fahrstreifen geraten - er prallte mehrfach gegen die Wand der Harzbüchelgalerie und kollidierte schliesslich mit dem Anhänger.

Lastwagen nach der Kollision auf der Stadtautobahn.
Legende: Der 56-jährige Chauffeur des Sattelschleppers dürfte aufgrund eines medizinischen Problems auf die gesperrte Fahrbahn geraten sein. Kantonspolizei St. Gallen

Der Arbeiter war da gerade dabei, die Signalisation der nächtlichen Baustelle zu entfernen: Er hob vom fahrenden, von einem Lieferwagen gezogenen Anhänger die Leitbaken von der Strasse.

Der 56-jährige Chauffeur des Sattelschleppers dürfte aufgrund eines medizinischen Problems auf die gesperrte Fahrbahn geraten sein, wie die St. Galler Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. Er wurde - wie der gestürzte Arbeiter - zur Kontrolle ins Spital gefahren.
Zur Bergung des Sattelschleppers musste ein Spezialfahrzeug aufgeboten werden. Bis diese erfolgen konnte, bildete sich ein langer Rückstau auf der Autobahn und dem umliegenden Strassennetz.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.