Zum Inhalt springen
Inhalt

FC Wil Lizenz für Challenge-League-Saison bestätigt

FC Wil
Legende: Der FC Wil darf die Saison in der Challenge-League zu Ende spielen. Wie es nächstes Jahr weiter geht, ist unklar. Keystone

Der Entscheid: Der FC Wil darf die Challenge-League-Saison zu Ende spielen. Die Lizenzkommission der Swiss Football League hat die Lizenz bis zum Ende der Meisterschaft bestätigt. Der Club konnte nach dem Abgang der türkischen Investoren nachweisen, dass der Spielbetrieb aufrecht erhalten werden kann.

Die Vorgeschichte: Das kleine Lizenzierungsverfahren wurde nötig, nachdem sich die Mehrheitsverhältnisse der FC Wil 1900 AG geändert hatten. Die Liga hat dabei das Sanierungskonzept und die neuen Aktienverhältnisse geprüft und nun gutgeheissen.

Trotz dieses Entscheids bleiben noch mehrere Fragen offen:

  • Noch ist unklar, ob dem FC Wil auch die Lizenz für die nächste Challenge-League-Saison erteilt wird. Dies wird in einigen Tagen bekannt.
  • Auch offen ist, ob dem FC Wil Punkte abgezogen weden, weil bei der Lohnüberweisung Anfang Jahr nicht alles regelkonform abgelaufen ist. Das Urteil des SFL-Rekursgerichts ist noch hängig. Bleibt es bei den insgesamt sechs Minuspunkten, würde der Club auf den letzten Tabellenplatz zurückfallen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.