Kunstmuseum Thurgau Magie der Illusion

Am Sonntag zeigt das Zürcher Künstlerduo «Glaser / Kunz» in einer grossen Einzelausstellung im Kunstmuseum Thurgau ihre «Kinematografischen Skulpturen». Diese durch Lichtprojektionen scheinbar zum Leben erweckten Figuren wirken täuschend echt und werfen Fragen zu Identität und Wahrnehmung auf.

Glaser / Kunz bewegen sich mit ihren Skulpturen an der Grenze zwischen Fiktion und Wirklichkeit. Mit ihren täuschend echten Skulpturen, den «Kinematografischen Skulpturen» führen sie die Besucher in eine virtuelle Welt, die von der Wirklichkeit kaum unterscheidbar ist und stellen Fragen nach der eigenen Idenität. «Ich ist ein anderer.» heisst denn auch die Ausstellung im Kunstmuseum Thurgau in der Kartause Ittingen.

Raben, 2013, «Kinematografische Skulptur», Videoprojektion auf fünf lebensgrosse Raben aus Lehm. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Raben, 2013, «Kinematografische Skulptur», Videoprojektion auf fünf lebensgrosse Raben aus Lehm. zvg / Kunstmuseum Thurgau

Ich ist ein anderer, 2014, «Kinematografische Skulptur». Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ich ist ein anderer, 2014, «Kinematografische Skulptur». zvg / Kunstmuseum Thurgau

Franziska, 2012, «Kinematografische Skulptur», Video und eine aus Holzkisten gebaute lebensgrosse Figur mit zweigeteiltem Kopf. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Franziska, 2012, «Kinematografische Skulptur», Video und eine aus Holzkisten gebaute lebensgrosse Figur. zvg / Kunstmuseum Thurgau

Die Ausstellung läuft vom 19. Februar bis zum 6. August 2017.

Sendebezug: SRF 1, Regionaljournal Ostschweiz, 17.30 Uhr