Mann drohte auf Hausdach mit Suizid

In der Stadt St. Gallen verschanzte sich ein Mann am Sonntagnachmittag auf einem Hausdach und drohte sich umzubringen. Erst nach Stunden verliess er das Dach.

Der Mann sei verwirrt gewesen, sagt Stadtsprecher Roman Kohler. Ab Sonntagmittag habe sich der Mann auf dem schmalen Dach seines Wohnhauses aufgehalten. Er habe die Polizei beschimpft und Gegenstände geworfen. Er habe ausserdem gedroht sich umzubringen. Die Feuerwehr sei daher mit Sprungrettern vor Ort gewesen.

Die Oberstrasse wurde zeitweise gesperrt.Ein Zugriff sei aus Sicherheitsgründen auf dem schmalen Dach nicht möglich gewesen, so Kohler weiter.

Erst am Abend habe der Mann überzeugt werden können, das Dach zu verlassen. Der Mann sei der Polizei bekannt und gelte als verwirrt. Er sei in ärztliche Obhut gebracht worden.