Marianne Dürst will Glarus nicht im Ständerat vertreten

Die Glarner Regierungsrätin Marianne Dürst möchte nicht in die Fussstapfen des verstorbenen Ständerates Pankraz Freitag treten. Dies gab ihre Partei am Freitag bekannt. Marianne Dürst wurde im Vorfeld als Kronfavoritin gehandelt.

Nahaufnahme von Marianne Dürst mit nachdenklichem Gesicht Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Marianne Dürst tritt im Frühling als Glarner Regierungsrätin zurück. Keystone

Die Glarner FDP will den Sitz des überraschend verstorbenen Ständerates Pankraz Freitag verteidigen. Nicht ins Rennen steigen wird FDP-Regierungsrätin Marianne Dürst, die im Frühjahr aus der Glarner Exekutive zurücktreten wird. Dürst habe ihren Entscheid am Freitag der Partei bekanntgegeben.

Die Trauerfeier für den verstorbenen Glarner FDP-Ständerat findet am Dienstag, 22. Oktober, in der Stadtkirche Glarus statt. Ständerat Pankraz Freitag starb vergangene Woche in der Nacht auf Samstag überraschend im Alter von erst 60 Jahren. Er war zu Hause zusammengebrochen.