Zum Inhalt springen

Header

Die Appenzeller Kantonalbank von aussen
Legende: Die Bilanzsumme erhöhte sich um 5,3 Prozent auf 2792,8 Millionen Franken. zvg
Inhalt

Ostschweiz Mehr Kunden und mehr Hypotheken für die APPKB

Die Appenzeller Kantonalbank schliesst 2014 mit einem Gewinn auf Vorjahresniveau, mit 11,9 Millionen Franken. Zulegen konnte die Bank vor allem bei den Hypotheken. Die Forderungen stiegen um 109,9 Millionen Franken. Auch flossen der Bank letztes Jahr mehr Kundengelder zu.

Der Appenzeller Kantonalbank flossen netto 101,1 Millionen Franken zu. Damit betrug der Bestand Ende Jahr 2242 Millionen Franken, schreibt die Bank.

Das Zinsengeschäft ist der wichtigste Ertragspfeiler der Bank. Trotz tiefer Zinsen und einer geringen Marge ist es der APPKB gelungen, bei den Hypothekarforderungen das Ergebnis des Vorjahres um 400'000 Franken zu übertreffen. Damit war das Zinsgeschäft für die APPKB erfolgreich.

Der Kanton Appenzell Innerrhoden erhielt wie im Vorjahr 7,45 Millionen Franken.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?