Möglicher Täter von Lichtensteig in Thailand verhaftet

Die Polizei hat im thailändischen Pattaya den mutmasslichen Täter des Tötungsdelikts an einem 62-jährigen Mann in Lichtensteig verhaftet. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen hat die Auslieferung des 39-jährigen Niederländers beantragt.

Beschriftung am Museum in Lichtensteig. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Tod des beliebten Museumsgründers löste im Toggenburg grosse Betroffenheit aus. Lichtensteig.ch

Die Leiche des 62-jährigen Betreibers des mechanischen Musikmuseums Lichtensteig war am 4. Mai entdeckt worden. Die Strafverfolgungsbehörden gingen aufgrund der Untersuchungsergebnisse des Instituts für Rechtsmedizin St. Gallen von einem Tötungsdelikt aus.

Niederländer verdächtig

Die St. Galler Kantonspolizei suchte insbesondere einen Mann, der das Opfer kurz vor dessen Tod noch besucht hatte. In der Folge konnten die Personalien des gesuchten Mannes ermittelt werden. Es handelt sich um einen 39-jährigen Niederländer.

Gegen den Niederländer wurde eine Strafuntersuchung wegen des Verdachts auf Begehung eines Tötungsdelikts eröffnet. Er wurde international zur Verhaftung ausgeschrieben. Die thailändischen Strafverfolgungsbehörden verhafteten den Niederländer am Donnerstag in Pattaya. Die St. Galler Staatsanwaltschaft beantragte bereits die Auslieferung des Tatverdächtigen.