Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio 2018 hat Ronja Blöchlinger erste WM-Erfahrungen gesammelt abspielen. Laufzeit 03:37 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 27.08.2019.
Inhalt

Mountainbike Weltmeisterschaft Die 18-jährige Ronja Blöchlinger will aufs Podest

In der Kategorie U19 will die Athletin aus Heiden das erste Mal an Weltmeisterschaften eine Medaille holen.

Ab Donnerstag finden in Kanada die Mountainbike-Weltmeisterschaften statt. Die heissesten Anwärter auf Medaillen für die Schweiz sind Jolanda Neff bei den Frauen und Nino Schurter bei den Herren. In der Kategorie U19 ist es Ronja Blöchlinger.

Die 18-Jährige Sportschülerin aus Heiden im Kanton Appenzell Ausserrhoden wurde letztes Jahr bei den Weltmeisterschaften auf der Lenzerheide sechste. In diesem Jahr ist sie nun reif für eine Medaille.

Im zweiten Anlauf soll es klappen

Ronja Blöchlinger will an den Weltmeisterschaften unter die ersten drei fahren - das ist das erklärte Ziel der Appenzellerin. Schliesslich hat sie das ganze Jahr auf diesen Anlass hin trainiert. In den Hügeln und Wäldern des Appenzellerlandes findet sie die idealen Voraussetzungen zum Trainieren.

Es ist nicht immer einfach Schule, Training und Rennen so zu koordinieren, dass alles aufgeht.
Autor: Ronja BlöchlingerU19-Juniorin Mountainbike

Im Gespräch mit dem Regionaljournal Ostschweiz erklärt sie, dass es nicht immer einfach ist, Schule, Training und Rennen so zu koordinieren, damit alles aufgeht. Die Tatsache, dass sie die Sportschule Appenzellerland besucht, vereinfacht in dieser Hinsicht vieles. Was jedoch nicht drin liegt, sind Partys, wie sie ihre Alterskolleginnen und –kollegen feiern.

Meine Partys finden auf der Rennstrecke statt.
Autor: Ronja BlöchlingerU19-Juniorin Mountainbike

«Meine Partys finden auf der Rennstrecke statt», stellt Ronja Blöchlinger fest. Biken ist ihr Leben. Dem Rennsport ordnet sie alles unter. Sie will einmal so erfolgreich sein wie die acht Jahre ältere Jolanda Neff.

Keine Vorbilder

Es erstaunt, wenn Ronja Blöchlinger sagt, sie hätte keine Vorbilder. Von Neff könne sie trotzdem viel lernen, sei es die Weiterentwicklung ihrer Technik oder das taktische Verhalten. Blöchlinger ist sich bewusst, dass alles zusammenstimmen muss, um die Thalerin abzulösen. Eines kann man ihr nicht nehmen: den Spass am Mountainbiken.

Mountainbiker-Familie im Rücken

Ehrgeizig, zielstrebig und aufgestellt, so charakterisiert sich Ronja Blöchlinger selber. Alles Eigenschaften, die es für eine erfolgreiche Sportlerin braucht. Dabei hilft auch ihr Lebensmotto: «Wenn du daran glaubst, kannst du jedes Ziel erreichen.»

Wenn du daran glaubst, kannst du jedes Ziel erreichen.
Autor: Ronja BlöchlingerU19-Juniorin Mountainbike

Sollte sie einmal daran zweifeln, hilft ihr Bruder Noah. Er ist fünf Jahre älter und fährt ebenfalls Mountainbike. Das heisst jedoch nicht, dass am Familientisch nur über Sport und Hunderstelsekunden diskutiert wird. Eines ist jedoch klar, die Nomination für bevorstehende Weltmeisterschaft war Grund zur Freude.

Bisherige Erfolge

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • 2019: 2. Rang Schweizer Meisterschaft Gränichen
  • 2019: 19. Rang EM Brünn
  • 2018: 6. Rang WM Lenzerheide
  • 2018: 7. Rang EM Graz
  • 2017: 6. Rang EM Graz

SRF1, Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr; fisr

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?