Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Nach Bränden in Sargans: Mann verhaftet

In der Nacht auf Samstag hat an der Rheinstrasse in Sargans erneut eine Scheune gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Ein mutmasslicher Brandstifter wurde verhaftet.

Brennende Scheune
Legende: Die Polizei konnte das Feuer löschen. Es ist der siebte Brand in den letzten Monaten. ZVG Kapo SG

Die Scheune geriet kurz nach 2.40 Uhr in Brand, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag mitteilte. Das Feuer weitete sich schnell auf das ganze Gebäude aus und löste einen Vollbrand aus. Die Feuerwehr Pizol konnte diesen löschen. Am Gebäude entstand Totalschaden.

Eine Polizeipatrouille nahm daraufhin in der Nähe der Scheune einen 36-jährigen Mann fest, der aufgrund von Beobachtungen verdächtigt wird, den Brand gelegt zu haben. Die Behörden klären nun ab, ob der Verhaftete für diesen sowie weitere Brände im Raum Sargans als Brandstifter in Frage kommt, wie die Polizei auf Anfrage von Radio SRF bestätigt.

Im Raum Sargans ist es in den vergangenen Monaten zu insgesamt sechs Bränden gekommen. In allen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.