Zum Inhalt springen

Nach Felssturz Wanderweg am Walensee wieder offen

Vor zwei Monaten riss ein Felssturz rund 30 Meter des Wanderweges zwischen Betlis und Quinten am Nordufer des Walensees weg. Verletzt wurde niemand. Der Weg war seither aber unpassierbar.

Schneise im Wald wo der Steinschlag zu Tale ging
Legende: Die Felsmassen rissen rund dreissig Meter des Wanderwegs mit. SRF

Seit Freitag ist der Wanderweg nun wieder offen. Die Felsmassen wurden weggeräumt und eine neue Galerie zum Schutz der Wanderer erstellt. Die Arbeiten dauerten zwei Wochen kürzer als zuerst angenommen.

Der Gemeindepräsident von Amden, Markus Vogt, führt dies auf die schnellen Zusagen zur Kostenübernahme von Kanton und Gemeinden zurück. Besonders lobt er aber das zuständige Forstunternehmen für die schnelle Arbeit: «In einem Monat haben sie die grosse Aufgabe gemeistert. Das Unternehmen hat sehr gute Arbeit geleistet.» Die Gesamtkosten dürften sich auf rund 100'000 Franken belaufen. Den grössten Teil davon übernimmt der Kanton St. Gallen.

Wir hoffen dank der neuen Galerie auf zusätzliche Wandergäste.
Autor: Elvis MontanileRestaurant Schifflände Quinten

Für die Geschäfte und Restaurants im Dorf Quinten ist mit den Wanderern die grösste Einnahmequelle zurück. «Die Erleichterung ist gross», sagt Elvis Montanile, Geschäftsleiter des Restaurants Schifflände in Quinten, «Wir hoffen nun, dass dank der neuen Galerie noch mehr Leute den Wanderweg nutzen.» Ob das Loch in der Kasse noch aufgeholt werden könne, das sehe man erst Ende Jahr.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.