Naturmuseum zeigt «Edle Steine»

Das St. Galler Naturmuseum zeigt in einer Sonderausstellung Edelsteine aus der Sammlung von Bertold Suhner. Suhner, 1988 verstorben, gründete 1943 das international tätige Unternehmen Metrohm mit Sitz in Herisau.

Verschiedene Edelsteine aus der Ausstellung "edle Steine" Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: 5000 edle Steine umfasst die Sammlung von Bertold Suhner. Ein Teil davon ist jetzt im Naturmuseum zu sehen. ZVG

Vor zwei Jahren hat das St. Galler Naturmuseum von der Bertold-Suhner-Stiftung eine grosse Mineraliensammlung erhalten. Sie umfasst rund 5000 Mineralien aus aller Welt. Besonders gut vertreten sind dabei Mineralien aus den beiden griechischen Fundorten Kassandra und Laurion sowie aus dem kroatischen Trepca. Teile dieser Sammlung sind derzeit in der Sonderausstellung «Edle Steine» im St. Galler Naturmuseum zu sehen.

Porträt von Bertold Suhner Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bertold Suhner, Steinsammler, Ingenieur, Unternehmer. Herbert Mäder

Zusammengetragen hat die Sammlung Bertold Suhner, ein Maschinenbau-Ingenieur, der erst beim väterlichen Unternehmen in Herisau einstieg und später zusammen mit dem Elektrotechniker Willi Studer das Unternehmen Metrohm gründete. Das Herisauer Unternehmen Metrohm gehört zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich der chemischen Analytik.

Die Ausstellung «Edle Steine», eine Eigenproduktion des St. Galler Naturmuseums, ist bis am 4. Mai 2013 zu sehen.