Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Ostschweiz Neue, aber spannende Rolle für Martin Kohler

Der 30-jährige Sarganserländer Radprofi Martin Kohler startet am Samstag zu seiner fünften Tour de Suisse.

Er freue sich besonders auf die diesjährige Tour de Suisse, sagt Martin Kohler in der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von Radio SRF. Dies, weil zahlreiche Etappen in der Ostschweiz und Graubünden stattfinden, Strecken, die er kennt.

Der Sarganserländer geht erstmals als Teamcaptain an den Start, mit seinem neuen Team Roth Skoda, bei dem er einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat. Mit seinen 30 Jahren ist Kohler einer der älteren im Team, übernimmt eine Vorbildsfunktion für die Jungen: «Die Rolle ist neu für mich, aber sie ist spannend.»

«Jeder will gewinnen»

Sieben Jahre lang war Martin Kohler beim Team BMC unter Vertrag, nahm an allen grossen Rundfahrten ausser der Tour de France teil. Auch an den Frühlingsklassikern war er am Start. Die grössten Highlights seiner Karriere waren ein Schweizer Meistertitel im Zeitfahren (2011) und im Strassenrennen (2012).

Zu den ganz grossen Siegen hat es ihm bislang nie gerreicht. Natürlich sei dies frustrierend, so Kohler. Denn: «Jeder will gewinnen.» Der Sport mache ihm jedoch nach wie vor Spass - und das sei Motivation genug, um immer sein bestes zu geben. Und wer weiss, so Kohler, vielleicht gelinge ihm bei der Bergankunft in Amden eine Überraschung.

Nebst Martin Kohler sind noch die Ostschweizer Michael Albasini (Team Orica Greenedge), Reto Hollenstein (IAM) und Colin Stüssi (Team Roth Skoda) bei der Tour de Suisse am Start.

Tour de Suisse

Am Samstag, 11. Juni, wird die 80. Tour de Suisse in Baar (ZG) gestartet. Die sechste Etappe führt von Weesen nach Amden. Die siebte Etappe wird in Arbon gestartet und endet in Sölden (A). Während der achten und neunten Etappe sind die Fahrer in Davos: Am Samstag gibt es ein Bergzeitfahren, am Sonntag folgt ein Rundkurs über Albula und Flüela.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?