Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Neue Büros für Thurgauer Regierung

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit ist das Regierungsgebäude in Frauenfeld fertig saniert. Die Thurgauer Regierung hat ihre Büros vor kuzem bezogen. Bald stehen sie auch der Bevölkerung offen.

Thurgauer Gemeindewappen, aufgereiht in einem Kunstwerk an der Wand im neuen Regierungsgebäude.
Legende: Die Thurgauer Gemeindewappen als Installation im neuen Regierungsgebäude in Frauenfeld. Keystone

Die freien Weihnachtstage und Neujahr sind vorbei, für viele ruft heute wieder die Arbeit. Die Regierung des Kantons Thurgau beging ihre ersten Arbeitstage im Jahr 2014 besonders: In einem neuen Büro. Das Regierungsgebäude in Frauenfeld ist fertig saniert, dies nach zweieinhalb Jahren Bauzeit.

Die offizielle Einweihung des sanierten Regierungsgebäudes findet am Freitag, 17. Januar statt. Am darauffolgenden Samstag ist zudem die Bevölkerung eingeladen, das Gebäude zu besichitgen.

Das letzte Mal wurde das Regierungsgebäude in den 1930er Jahren umfassend renoviert. 1937 wurde es zudem mit einem Ostflügel ergänzt. Seither blieben weitere Renovationsarbeiten aus. Besonders in den Bereichen Fassade, Energie, Sicherheit, Innenausbau und Kundenfreundlichkeit sei der Sanierungsbedarf deshalb hoch gewesen, teilt Thurgauer Staatskanzlei mit.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.