Neue Kameras überführen Fussballfans

Maskierte Fans zündeten Pyros in der St. Galler AFG-Arena. Ihre Kollegen hielten eine Fahne so, dass die anderen sich darunter maskieren konnten, ohne erkannt zu werden. Die vier Helfer wurden dank neuer Technik im Stadion identifiziert.

Fans im Heimsektor der AFG-Arena. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Fans im St. Galler Stadion AFG-Arena werden von hochauflösenden Kameras gefilmt. Keystone

Die Fans, welche die Fackeln abbrannten, konnten nicht identifiziert werden. Dank der Bilder der neuen hochauflösenden Kameras in der AFG-Arena wurden aber vier Helfer identifiziert und gefasst. Dies gab die St. Galler Staatsanwaltschaft in einer Mitteilung bekannt.

An zwei Spielen in diesem Jahr wurden mit Fahnen Fans abgedeckt, die sich darunter maskierten. Vier Fans, die jeweils die Fahnen hielten, wurden in einem beschleunigten Verfahren zu bedingten Geldstrafen verurteilt.

Weitere Fans, die auch an den Aktionen beteiligt waren, konnten ebenfalls identifiziert werden. Einer konnte sein Verhalten erklären und das Verfahren gegen ihn wurde eingestellt. Eine Person, die sich an weiteren Aktionen rund um Fussballspiele beteiligt hatte, muss vor Gericht. Ein weiterer Mann konnte noch nicht gefasst werden. Er wird in einem ordentlichen Verfahren Stellung nehmen müssen.