Neue Tunnel-Idee für Rapperswil-Jona

Ein neuer Tunnel an der schmälsten Stelle des Obersees soll die Autobahn A53 mit derjenigen bei Rapperswil-Jona verbinden. So soll gleichzeitig der Seedamm und die Stadt Rapperswil-Jona vom Durchgangsverkehr befreit werden. Dies fordert SVP-Kantonsrätin Marianne Steiner in einem Vorstoss.

Karte auf der die mögliche Führung des neuen Tunnels eingezeichnet ist. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: An der schmälsten Stelle des Obersees soll ein Tunnel die Autobahn A53 mit derjenigen bei Rapperswil Jona verbinden. SRF/search.ch

Steiner fordert von der St.Galler Regierung, dass sie entsprechende Gespräche mit dem Kanton Schwyz aufnimmt. So erhalte Rapperswil-Jona eine Grossumfahrung ähnlich wie der Zürcher Nordring.

Beim Kanton kommt die Idee allerdings nicht gut an. Auch diese Tunnelvariante sei viel zu teuer und bringe zu wenig. Ähnlich sieht es auch der Schwyzer Baudirektor. Er ist zwar bereit, Hand zu bieten, um das Verkehrsproblem in Rapperswil-Jona in Griff zu kriegen, aber: Nicht um jeden Preis.